Monat: Mai 2020

Crypto Market Update für den 16. Mai 2020: Bitcoin, Ethereum, XRP und Chainlink

Dieser Artikel bietet einen Überblick darüber, wie sich Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), XRP und Chainlink (LINK) in den letzten 24 Stunden entwickelt haben, und behandelt aktuelle Nachrichten, die sich möglicherweise auf ihre Preise ausgewirkt haben (oder dies auch tun könnten) die Zukunft) und schaut sich interessante Tweets über diese Kryptoassets von prominenten Mitgliedern der Krypto-Community an.

Um Ihnen eine ungefähre Vorstellung davon zu geben, wie gut sich die Kryptomärkte heute entwickeln, schreiben derzeit 10 der 20 größten Kryptoassets (nach Marktkapitalisierung) rote Zahlen (gegenüber dem Dollar).

Alle in diesem Artikel verwendeten Marktdaten wurden CryptoCompare am 16. Mai 2020 um 15:50 UTC entnommen.

Bitcoin wird derzeit bei 9.355 USD gehandelt, was bedeutet, dass es in den letzten 24 Stunden um 0,92% gefallen ist:

Nach Angaben von CryptoCompare ist der Preis von Bitcoin seit dem Halving Day (dh dem 11. Mai) von einem Intraday-Tief von 8.488 USD an diesem Tag auf 9.355 USD gestiegen, was einem Bitcoin Revolution Anstieg von 10,21% entspricht.

Die Hash-Rate von Bitcoin ist laut Daten von BitInfoCharts, obwohl sie am Halving Day (vor dem Halbierungsereignis, das um 19:23 UTC auftrat) einen geschätzten Höchststand von 137,57 EH / s erreicht hat, seitdem auf 101,90 EH gefallen / s, was einem Rückgang von 25,92% entspricht.

Was dieses dritte Ereignis für Bergleute bedeutet, ist, dass die gesamte Block Mining-Belohnung pro Tag, dh die Menge an neuem Bitcoin, die jeden Tag geprägt wird, jetzt 900 BTC statt 1800 BTC beträgt, was wahrscheinlich der Grund ist, warum einige Bergleute ineffiziente Hardware verwenden oder nicht.

Förderung des Digitalisierungsprozesses laut Bitcoin Billionaire

Der Zugang zu supergünstigem Strom wird gezwungen, den Bergbau einzustellen, weshalb die Hash-Rate von Bitcoin gesunken ist

Dies bedeutet, dass wir am Montag (18. Mai) mit einem Anstieg der Mining-Schwierigkeit von Bitcoin rechnen müssen (die programmatisch / automatisch alle 2.016 Blöcke, dh ungefähr alle zwei Wochen, angepasst wird). Danach werden weitere Bergleute hinzukommen, wodurch sich die Hash-Rate von Bitcoin erhöht (obwohl wir) Ich weiß nicht, wie viel höher es gehen wird.

Der Halving Day von Bitcoin war gut für das Geschäft der CME Group, wo 21.001 Bitcoin-Futures-Kontrakte (jeder BTC-Futures-Kontrakt entspricht fünf Bitcoins) und 380 Optionen auf Bitcoin-Futures-Kontrakte gehandelt wurden.

Paxful launches Bitcoin fundraising campaign to combat COVID-19 in Africa

The peer-to-peer (P2P) crypto market, Paxful, announced on May 4 the expansion of its charity initiative #BuiltWithBitcoin in Africa with the launch of the „Africa Fund“.

The fund will use Bitcoin (BTC) donations to buy essential resources to fight the coronavirus pandemic.

According to the announcement, cases of COVID-19 are increasing in Africa „at exponential rates. The fund’s goal is to purchase personal protective equipment (PPE), food packages, and provide food and hand-washing stations for those at high risk.

Italian Red Cross builds medical post to combat Coronavirus with donation received at Bitcoins

Paxful will start the fund with USD 15,000 and match any additional donations submitted up to USD 15,000 in BTC.

Speaking to Cointelegraph, Paxful CEO Ray Youseff said

„We know that the past month has been a challenge for all of us. And Africa, where many Paxful users are from, was also affected by this pandemic. Health systems are underfunded and understaffed and many people are living in unfavourable conditions. In response to that, we are starting a COVID-19 #BuiltWithBitcoin Fund for Africa that aims to directly help communities and showcase cryptomonics as a positive force in times of crisis.

Charities see Bitcoin in the midst of the global fight against the coronavirus

The role of cryptomonies in coronavirus-related fundraising campaigns
Cryptomonies can overcome the main obstacles in fundraising and charity during the coronavirus crisis. According to Youseff:

„The peer-to-peer nature of cryptomonies exceeds the limits of traditional finance, in some cases, it is faster and more convenient in transferring funds. In a pandemic, where time is not on our side and we are limited to moving around, we need more read more here, payment provider veem, allegations of securities law violations, delayed the decision, sold during initial coin offerings, unveiled its plan, reportedly used bitcoin, list the cryptocurrency 0x, cme cf brr, distributed ledger technologies reliable alternatives and resources to keep our finances flowing, whether for money transfers or new sources of income.

Humanitarian organizations will support LAO’s campaign, such as Zam Zam Water, which provides access to clean water supplies and develops schools in villages around the world.

Waves enables users to bet on the spread of COVID-19 for charity
Looking ahead, Youseff told Cointelegraph that they are open to expanding to other regions as long as they find „the right partners like they did in Africa.

The COVID-19 crisis has mobilized the crypto-currency community around the world to join charity initiatives.

Cointelegraph reported on April 8 that a crypto coin fundraising initiative for the Italian Red Cross had tripled its initial campaign goal of approximately USD 10,000 in less than four weeks, allowing them to build COVID-19 medical stations in the country.

Portugal richtet technische Freizonen ein

Portugal richtet technische Freizonen ein, um die Bekanntheit von Krypto zu erhöhen

Portugal hat weiterhin versucht, sich als Krypto-Hafen zu etablieren. Aufbauend auf den früheren Segnungen, die Händler und Bergleute hatten, bietet Portugal jetzt Technologische Freihandelszonen an, in denen Unternehmen die Gesetzgebung und die Vorschriften für die Erprobung neuer Technologien gelockert haben.

Streben nach einer digitalen Wirtschaft

In dem Versuch, die Wirtschaft anzukurbeln und die Innovation voranzutreiben, hat Portugal kürzlich einen landesweiten Plan zur Förderung des Digitalisierungsprozesses laut Bitcoin Billionaire in verschiedenen Bereichen verabschiedet. Am 21. April veröffentlichte das Land den „Digital Transitional Action Plan“. Dieser Plan beinhaltet die Bereitstellung von Anreizen und Infrastruktur für Unternehmertum, Innovation und Wettbewerb sowie die Internationalisierung von Unternehmen innerhalb des Landes. Der Plan schlägt auch mehrere Wege vor, um dies zu erreichen.

Förderung des Digitalisierungsprozesses laut Bitcoin Billionaire

Die Digitalisierung an und für sich ist ein immer wiederkehrendes Thema, wenn es um die Diskussion wirtschaftlicher Strategien geht. Aufgrund der COCID-19-Pandemie ist das Thema jedoch ins Rampenlicht gerückt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sowohl öffentliche als auch private Einrichtungen bestrebt sind, die Verluste zu minimieren, die die vorgeschriebenen Sperren weltweit verursacht haben. Der Plan selbst besteht aus drei Hauptstrategien, die in einer von VdA Legal Partners, einer portugiesischen Anwaltskanzlei, veröffentlichten Zusammenfassung hervorgehoben wurden.

Auf Krypto setzen

Es gibt mehrere Strategien, um die Digitalisierung Portugals voranzutreiben; die Kryptoindustrie hat jedoch an einer davon großes Interesse gezeigt. Portugal wird in Kürze Technologische Freihandelszonen (ZLT) innerhalb seiner Grenzen einrichten. Wie man sich vorstellen kann, ist die Krypto-Sphäre daran sehr interessiert, da dies Bestimmungen innerhalb des Landes ermöglichen würde, um mehr Aktivitäten der Krypto-Industrie innerhalb des Landes zu fördern.

Die portugiesische Regierung hatte bereits Steuererleichterungen für die Ausgabe und den Handel mit Kryptosystemen eingeführt. Mit diesen neuen ZLTs scheint es jedoch, dass das Land seine kryptofreundlichen Aussichten verdoppeln wird. Diese ZLTs werden dazu beitragen, Forschungsaktivitäten für Unternehmen zu erleichtern, die u.a. Blockkettennetze testen oder anderweitig nutzen.

Die feineren Mechanismen

Helena Mendonca ist als Hauptberaterin bei VdA Legal Partners tätig. Mendonca gab eine Erklärung ab, in der sie auf die Bedeutung einging, die diese ZLTs möglicherweise für das Land haben könnten. Sie erklärte, dass diese ZLTs es ermöglichen würden, die gesetzlichen und behördlichen Mandate flexibler zu gestalten, und zwar alles zum Zweck der Prüfung. Dies kann mit Ausnahme- oder Experimentiergesetzen verglichen werden, die sich auf testfreundliche Umgebungen konzentrieren. Zumindest wird ein Mechanismus hinzugefügt, bei dem die Regulierungsbehörden die verschiedenen Tests beaufsichtigen oder unterstützen.

Dies wiederum wäre so etwas wie Innovationsknotenpunkte oder regulatorische Sandkästen. Diese Rahmen für Tests, sollten sie geschaffen werden, haben mehrere Vorteile. Der erste wäre die Erleichterung der Testdurchführung, was wiederum eine bessere Bewertung ermöglichen würde. Diese Bewertungen würden sich auf die kommerzielle oder technische Durchführbarkeit technischer Lösungen beziehen.