Portugal richtet technische Freizonen ein

Portugal richtet technische Freizonen ein, um die Bekanntheit von Krypto zu erhöhen

Portugal hat weiterhin versucht, sich als Krypto-Hafen zu etablieren. Aufbauend auf den früheren Segnungen, die Händler und Bergleute hatten, bietet Portugal jetzt Technologische Freihandelszonen an, in denen Unternehmen die Gesetzgebung und die Vorschriften für die Erprobung neuer Technologien gelockert haben.

Streben nach einer digitalen Wirtschaft

In dem Versuch, die Wirtschaft anzukurbeln und die Innovation voranzutreiben, hat Portugal kürzlich einen landesweiten Plan zur Förderung des Digitalisierungsprozesses laut Bitcoin Billionaire in verschiedenen Bereichen verabschiedet. Am 21. April veröffentlichte das Land den „Digital Transitional Action Plan“. Dieser Plan beinhaltet die Bereitstellung von Anreizen und Infrastruktur für Unternehmertum, Innovation und Wettbewerb sowie die Internationalisierung von Unternehmen innerhalb des Landes. Der Plan schlägt auch mehrere Wege vor, um dies zu erreichen.

Förderung des Digitalisierungsprozesses laut Bitcoin Billionaire

Die Digitalisierung an und für sich ist ein immer wiederkehrendes Thema, wenn es um die Diskussion wirtschaftlicher Strategien geht. Aufgrund der COCID-19-Pandemie ist das Thema jedoch ins Rampenlicht gerückt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sowohl öffentliche als auch private Einrichtungen bestrebt sind, die Verluste zu minimieren, die die vorgeschriebenen Sperren weltweit verursacht haben. Der Plan selbst besteht aus drei Hauptstrategien, die in einer von VdA Legal Partners, einer portugiesischen Anwaltskanzlei, veröffentlichten Zusammenfassung hervorgehoben wurden.

Auf Krypto setzen

Es gibt mehrere Strategien, um die Digitalisierung Portugals voranzutreiben; die Kryptoindustrie hat jedoch an einer davon großes Interesse gezeigt. Portugal wird in Kürze Technologische Freihandelszonen (ZLT) innerhalb seiner Grenzen einrichten. Wie man sich vorstellen kann, ist die Krypto-Sphäre daran sehr interessiert, da dies Bestimmungen innerhalb des Landes ermöglichen würde, um mehr Aktivitäten der Krypto-Industrie innerhalb des Landes zu fördern.

Die portugiesische Regierung hatte bereits Steuererleichterungen für die Ausgabe und den Handel mit Kryptosystemen eingeführt. Mit diesen neuen ZLTs scheint es jedoch, dass das Land seine kryptofreundlichen Aussichten verdoppeln wird. Diese ZLTs werden dazu beitragen, Forschungsaktivitäten für Unternehmen zu erleichtern, die u.a. Blockkettennetze testen oder anderweitig nutzen.

Die feineren Mechanismen

Helena Mendonca ist als Hauptberaterin bei VdA Legal Partners tätig. Mendonca gab eine Erklärung ab, in der sie auf die Bedeutung einging, die diese ZLTs möglicherweise für das Land haben könnten. Sie erklärte, dass diese ZLTs es ermöglichen würden, die gesetzlichen und behördlichen Mandate flexibler zu gestalten, und zwar alles zum Zweck der Prüfung. Dies kann mit Ausnahme- oder Experimentiergesetzen verglichen werden, die sich auf testfreundliche Umgebungen konzentrieren. Zumindest wird ein Mechanismus hinzugefügt, bei dem die Regulierungsbehörden die verschiedenen Tests beaufsichtigen oder unterstützen.

Dies wiederum wäre so etwas wie Innovationsknotenpunkte oder regulatorische Sandkästen. Diese Rahmen für Tests, sollten sie geschaffen werden, haben mehrere Vorteile. Der erste wäre die Erleichterung der Testdurchführung, was wiederum eine bessere Bewertung ermöglichen würde. Diese Bewertungen würden sich auf die kommerzielle oder technische Durchführbarkeit technischer Lösungen beziehen.

admin

View more posts from this author